Logo
vormals:
Historischer Verein Werden 1890
Kulturgemeinde Essen-Werden 1957
StartWir über unsVereinsgeschichteVorstandMitglied werdenAktivitätenVorträge08.03.2022 Beethovens Spätwerk05.04.2022 Die Glocken von Werden und Werdener Land 10.05.2022 Christo und Jeanne-Claude 09.08.2022 Karl Ernst Osthaus und die Folkwang-Idee13.09.2022 Josef Urbach08.11.2022 Kemenate und Schwalbennest 13.12.2022 GesprächskonzertFührungenKräutergartenKunst im öffentlichen RaumSchriftgut und ArchivRegisterArchivBibliothekSchriftgutZeitungsausschnitteThemenImpressum
© Geschichts- und Kulturverein Werden e.V.
13.09.2022                                            Josef Urbach                                   Christoph Dorsz
2021-11-26-15-26-31-01 c
Künstler und ehemaliger Lehrer an der Folkwangschule 
Viele Werdener kennen die Urbachstraße am Viehauser Berg, und nicht wenige haben ein Original oder wenigstens eine Reproduktion des namensgebenden Malers bei sich zuhause. Josef Urbach lebte fast fünf Jahrzehnte in Werden und fand hier in den alten Gassen manches Motiv. Aber wer war dieser 1889 in Neuss geborene Maler? Wie war sein Werde-gang? Was zeichnet seine Kunst aus? Wie erging es ihm während des National-sozialismus? Und was hatte er mit der Folkwangschule zu tun? 
Diese Fragen und noch viele mehr beantwortet im Septembervortrag Christoph Dorsz von der Folkwang Universität der Künste und knüpft damit auch ein Stück weit an den Vortrag vor den Sommerferien (über Karl Ernst Osthaus) an.