Logo
vormals
Historischer Verein Werden
Kulturgemeinde Essen-Werden
StartWir über unsVereinsgeschichteVorstandMitglied werdenAktivitätenVorträgeJanuar- März 2020April - Juni 2020Juli - Sept. 2020Okt.- Dez. 2020FührungenKräutergartenSchriftgut und ArchivRegisterArchivBibliothekSchriftgutImpressum
© Geschichts- und Kulturverein Werden e.V.
Der Werdener Kräuter- und Heilpflanzengarten

In Werden gab es viele Jahrhunderte einen klösterlichen Kräutergarten. Kräutergärten bildeten das Rückgrat der mittelalterlichen Therapie, die fast ausschließlich mit pflanzlichen Heilmitteln kurierte. Diese Gärten wurden i.d.R. nach einem Muster erstellt, das Walahfrid Strabo (Abt des Benediktinerklosters auf der Insel Reichenau) in seinem Buch „Hortulus“ im 9ten Jahrhundert beschrieben hat.
Mit der Säkularisierung der Abtei im Jahre 1803 und dem Auszug der Mönche wurde auch der Werdener Kräutergarten aufgegeben.
Gartenführer - Titelseite IMG_0672 Ausschnitt
Hier finden Sie eine Online-Version des Gartenführers.
Der „Kleine Gartenführer“ ist kostenlos erhältlich im Eingang zur Schatzkammer in Werden, in der Löwenapotheke in der Brückstraße und in der Buchhandlung Schmitz in der Grafenstraße.
Dank großzügiger Spenden konnten zahlreiche Renovierungen (Austausch des Buchsbaums, neuer Wasseranschluss, Beseitigung von Vandalismus-Schäden) durchgeführt und ein Gartenführer erstellt werden.
Machen Sie mit und helfen Sie den Garten langfristig zur erhalten.
Kontakt: Karl-Heinz Lach; karl-heinz.lach@gmx.de
Heinz Hoffmanns (Apotheker und Kräuterexperte) pflegte den Garten zusammen mit seiner Frau 12 Jahren zur Freude der Werdener Bürger. Seit Anfang des Jahres 2019 treffen sich nun „Die Freunde des Kräutergartens“ regelmäßig zur Pflege des Gartens und der Brunnenanlage.
Die Idee, wieder einen Kräuter- und Heilpflanzengarten in Werden anzulegen, wurde im Jubiläumsjahr 1999 geboren. Friedhelm Tanski hatte mehrmals die Insel Reichenau besucht und war begeistert von der dortigen nach der Vorgabe von Walahfrid Strabo angelegten Gartenanlage. „Das können wir in Werden auch – und noch besser!“, sagte er und der Kampf um das Grundstück hinter der Basilika und um das Geld für die Umsetzung begann. Im Sommer 2006 wurde der Garten dann unter großer Beteiligung der Werdener Bürger eingeweiht.
Bilder der blühenden Kräuter finden Sie hier.
11 Madonnenlilie (3)