Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Startseite_Entw_2_klein Kopie.jpgHintergrund-Glatt Kopie.jpg
Studienfahrten 2012 Dienstag, 24. April 2012 Abfahrt: 8:00 Uhr Platz Werdener Feintuchwerke Romanik am Rhein Das Bonner Münster und die Doppelkirche in Schwarzrheindorf Ltg.: Heinz-Josef Bresser Das erste Ziel dieser Exkursion ist das Bonner Münster mit Stiftskirche und Kreuzgang. Das Bauwerk stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist ein bedeutendes Beispiel der mittelalterlichen Kirchenbaukunst, in der gotische und romanische Stile verschmelzen. Es war mit seiner dreischiffigen Basilika das erste Kirchengroßgebäude im Rheinland. Auf dem rechten Rheinufer bei Bonn liegt die Doppelkirche St. Maria und Clemens in Schwarzrheindorf, ein Kleinod der romanischen Baukunst. Sie ist insbesondere wegen ihrer reichhaltigen Deckenmalereien aus dem 12. Jh. und ihrer Bauweise eine der bedeutendsten romanischen Kirchen Deutschlands. Dienstag, 19. Juni 2012 Abfahrt: 9:00 Uhr Platz Werdener Feintuchwerke Gotik der Zisterzienser Der Altenberger Dom Ltg.: Heinz-Josef Bresser Im Dhünntal im Bergischen Land liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Altenberg. Als Bauwerk des 13. Jahrhundert stellt der Altenberger Dom ein typisches Beispiel für die sog. Zisterziensergotik dar. Kirchenfenster von besonderem Rang, sowie die Umgebung des ehemaligen Klosterkomplexes und die romanische Markuskapelle aus dem Jahre 1225 sind u.a. die kunsthistorischen Schwerpunkte dieser Studienfahrt. Den Abschluss bildet der Besuch der Basilika in Odenthal, die den romanischen Vorgängerbau des Altenberger Doms erahnen lässt. Donnerstag, 13. September 2012 Abfahrt: 8:00 Uhr Platz Werdener Feintuchwerke Die Hauptstadt Walloniens Lüttich und seine Kunstschätze Ltg. Dr. Heinz Dohmen Besichtigt werden der Platz Saint-Lambert, Standort der ehem. Kathedrale St. Lambert, der größten in den ganzen Niederlanden, heute Platz des wallonischen Regierungssitzes; die uralte, im 12. und 18. Jh. erweiterte Kirche St. Barthélemy mit kostbarem Messingtaufbecken (1107 - 1118); die große romanisch-spätgotische St. Jacques- Kirche mit romanischen Portalen und beeindruckend weitem Schiff, schönen Glasmalereien und mächtigem Orgelprospekt, sowie die Bischofskirche St. Paul 971 als Stiftskirche gegründet. Dieser heutige Dom hat einen großen Kreuzgang und einen beeindruckenden, neu präsentierten Kirchenschatz. Beim Rundgang durch Lüttich erschließt sich zugleich die schöne Altstadt.
IMG_8126_B1.JPGIMG_0087_B1.JPGIMG_0209_B1.JPGIMG_0230_B1.JPGLiège_JPG00a.JPG